News
Stellenmarkt
Firmen
Industrieinformationen
Journale
Bücher
Hotlinks
Newsletter abonnieren
Impressum
Kontakt
Suche


News


Samstag 23. Januar 2016
Warum die Immunabwehr versagt

© psdesign1 - Fotolia.com

Patienten auf der Intensivstation müssen nicht über den Berg sein, wenn sie die eigentliche Erkrankung überwunden haben: Sie können noch an einer Infektion sterben, weil ihre Immunabwehr durch einen neu identifizierten Mechanismus regelrecht lahmgelegt wurde. Eine Arbeitsgruppe der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen (UDE) am Universitätsklinikum (UK) Essen konnte jetzt erstmals nachweisen, dass dabei ins Blut freigesetztes Erbgut aus Mitochondrien, Zellorganellen mit eigenem Erbgut (mitochondriale DNA/mtDNA), eine entscheidende Rolle spielt.


mehr...

Dienstag 19. Januar 2016
Kardiopulmonale Reanimation: Neue Leitlinien thematisieren klinische Weiterversorgung

Intensiv- und Notfallbehandlung 4/2015. Update ERC-Guideline 2015

Die neuen Leitlinien zur kardiopulmonalen Reanimation bestätigen im Wesentlichen die alten Guidelines. Allerdings wurden jetzt "neben höheren Anforderungen an die Organisation der gesamten Notfallversorgungskette besonders die umfassende klinische Weiterversorgung nach erfolgreicher Reanimation mit zahlreichen Empfehlungen thematisiert. In einem neu hinzugekommenen Algorithmus zur Postreanimationsbehandlung werden Notfallversorgung, initiale Bildgebung, Intensivtherapie und Rehabilitation beschrieben. Es wird empfohlen, die Versorgung nach Kreislaufstillstand an spezialisierten Zentren zu regionalisieren." PD Dr. Michael Bernhard und Kollegen berichten die Details ausführlich in der Fachzeitschrift "Intensiv- und Notbehandlung".


mehr...

Dienstag 19. Januar 2016
A nutrition supplement is associated with lower death rate in patients, new study shows

Results from a new clinical trial show that a specialized oral nutrition supplement was associated with a 50 percent lower death rate in older malnourished patients with a heart or lung disease 90 days following hospitalization. The study, published online today in Clinical Nutrition and supported by Abbott, estimated that within this population one life could be saved for every 21 patients who received the specialized nutrition supplement, demonstrating it as a highly effective therapy.


mehr...

Dienstag 19. Januar 2016
Schmerzmedizin rechnet sich!

Die strukturierte Betreuung von Schmerzpatienten ist keine unbezahlbare Utopie naiver Idealisten. Innovative Ansätze der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) und des Berufsverbands der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin (BVSD) in Kooperation mit Krankenkassen zeigen seit Jahren, dass eine bessere schmerzmedizinische Versorgung mit selektiven Versorgungsverträgen funktionieren kann. Ingo Kailuweit, Vorstandsvorsitzender der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) und Klaus Rupp, Fachbereichsleiter Versorgungsmanagement bei der Techniker Krankenkasse (TK), betonen, dass sich das Engagement medizinisch und finanziell lohne, weil unnötige Therapien und Mehrfachdiagnostik durch gezielte Frühinterventionen vermieden werden.


mehr...

Donnerstag 14. Januar 2016
Neurointensivmedizin im Fokus - Highlights und Schwerpunkte der ANIM 2016

Der Fokus liegt wieder für drei spannende Tage auf der Neurointensivmedizin: Vom 28. bis 30. Januar werden in Berlin um die 1600 Mediziner und Pflegefachkräfte erwartet, deren Ziel ein umfassendes Update ihres Wissensstandes im Bereich der Neurologie, Intensivmedizin und Neurochirurgie ist. Zum 33. Mal findet die gemeinsame Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurointensiv- und Notfallmedizin (DGNI) und der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) als ANIM 2016 - Arbeitstagung NeuroIntensivMedizin statt.


mehr...

Dienstag 12. Januar 2016
Über Kinderanästhesie interdisziplinär austauschen

Prof. Dr. Frank Wappler

„Das Symposium für Kinderanästhesie gewinnt mehr und mehr an Bedeutung. Das macht sich auch in steigenden Teilnehmerzahlen deutlich“ freut sich Prof. Dr. Frank Wappler, der an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) den Lehrstuhl für Anästhesiologie II innehat und am Krankenhaus Köln-Merheim sowie der Kinderklinik Amsterdamer Straße ärztlich tätig ist.


mehr...

Dienstag 12. Januar 2016
Neue Richtlinie zur Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls: „Wir haben die Diagnose noch etwas sicherer gemacht.“

© agsandrew - Fotolia.com

Mehr als 100 Tage Praxistest sind absolviert: Bereits am 30. März genehmigte das Bundesministerium für Gesundheit die neue Richtlinie zur Diagnostik des irreversiblen Hirnfunktionsausfalls. Durch die Veröffentlichung im Deutschen Ärzteblatt hat sie seit Juli 2015 Gültigkeit erlangt. Der umgangssprachliche Begriff „Hirntod“ wurde durch den medizinisch-wissenschaftlich präzisen Ausdruck „irreversibler Hirnfunktionsausfall“ ersetzt. Als Mitglied des Arbeitskreises des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesärztekammer, der die Richtlinie überarbeitet hat, spricht Prof. Dr. med. Andreas Ferbert, 1. Vizepräsident der DGNI und Direktor der Klinik für Neurologie am Klinikum Kassel, über die Neuerungen der Richtlinie und was sich in den letzten Monaten bereits getan hat. Ein Fazit mit Ausblick.


mehr...

Montag 11. Januar 2016
Anästhesie und Intensivbehandlung: Fehldiagnosen bei älteren Patienten häufig

Notfälle alter und sehr alter Patienten zählen zu den besonderen Herausforderungen der Anästhesie und Intensivbehandlung. Gebrechlichkeit, Komorbidität und Polypharmazie erhöhen die perioperativen Komplikationen und führen häufig zu Irrtümern: In aller Regel wird ein Delir korrekt auf das Alter zurückgeführt; es kann jedoch auch durch ein Anastomoseleck verursacht werden. In Journal für Anästhesie und Intensivbehandlung 3/2015 beschreiben Experten wichtige Besonderheiten geriatrischer Patienten.


mehr...

Samstag 09. Januar 2016
Veterans and Civilian Patients at Risk of ICU-Related PTSD Up to a Year Following Hospital Discharge

© Sebastian Kaulitzki - Fotolia.com

One in ten patients is at risk of having new post-traumatic stress disorder (PTSD) related to their ICU experience up to a year post-discharge. This was the finding from a multicenter, prospective cohort research study of veterans and civilians. The research was published online ahead of print in the American Thoracic Society’s American Journal of Respiratory and Critical Care Medicine.


mehr...

Dienstag 05. Januar 2016
Opioide in der Medizin: Postoperative Schmerztherapie bei Frauen oft suboptimal und verspätet

Die meisten Mediziner differenzieren in der Schmerztherapie mit Opioiden nicht zwischen Frauen und Männern. Doch modulieren Hormone die Opioidwirkungen geschlechtsspezifisch. Daher gelingt nur eine gendergerechte Schmerztherapie optimal, berichtet Prof. Dr. Enno Freye in der aktuellen, völlig neubearbeiteten Auflage seines Lehrbuchs "Opioide in der Medizin".


mehr...
«

News 51 bis 60 von 61

< zurück

1

2

3

4

5

6

7

vor >

»

[Zum Archiv]


 










W. Kuckelt, P. H. Tonner (Hrsg.)
Jahrbuch Intensivmedizin 2014



S. Maul
Konstitutionen intensivpflegerischen Handelns



W. Kuckelt, P.H. Tonner (Hrsg.)
Jahrbuch Intensivmedizin 2012/2013



W. Kuckelt, P.H. Tonner (Hrsg.)
Jahrbuch Intensivmedizin 2011/2012



G. Braune, A. Heymann
Der Akutschmerzdienst
2. überarbeitete Auflage



Akademie Niere (Hrsg.)
VI. Intensivkurs Nieren- und Hochdruckkrankheiten der Akademie Niere



W.G. Land
Die (Un)sterblichkeit der Menschheit: dem Geheimnis auf der Spur



G. Seyffart
Seyffart's Directory of Drug Dosage in Kidney Disease



W. Weimar, M. A. Bos, J. J. V. Busschbach (Eds.)
Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Expanding the European Platform
 



J. Schumacher
Sekundäre Flüssigkeits-verschiebungen unter den Bedingungen von Blutverlust und Volumenersatz



B.W. Urban, M. Barann (Eds.):
Molecular and Basic Mechanisms of Anaesthesia



J. Schulte am Esch, J. Scholz, F. Wappler (Eds.):
Malignant Hyperthermia
 







R. Bambauer, R. Latza, M.R. Lentz

Therapeutic Plasma Exchange and Selective Plasma Separation Methods



C. Engelmann

Der lange Weg zur Thoraxchirurgie



A. Weimann, U. Körner, F. Thiele (Hrsg.)
Künstliche Ernährung und Ethik



H.G. Kress, E. Knolle (Hrsg.)

Update Schmerztherapie – Von der akuten zur chronischen Schmerztherapie



W. Weimar, M.A. Bos, J.J. Busschbach (Eds)

Organ Transplantation: Ethical, Legal and Psychosocial Aspects. Towards a Common European Policy



Ingeborg Dornberger

Wissenenswertes vor und nach einer Operation



Glanemann, M., Henneberg, T.

Therapiestandards der chirurgischen Intensivstation



Frede, U.

Herausforderung Schmerz – Psychologische Begleitung von Schmerzpatienten



Minuth, W. W., Strehl, R.

3-D-Kulturen



H.G. Kress, E. Knolle (Hrsg.)

Update Schmerztherapie (2007)





H.G. Kress, E. Knolle, L. Bahlmann, S. Klaus (Hrsg.)

Update Schmerztherapie (2006)





Fleckenzwerge



www.laserneedle.ch

Günter Schütze

Epiduroskopie

(mit DVD-ROM)



D. Weixler, Klaus Paulitsch

Praxis der Sedierung

(www.facultas.at)



A. Nierhaus, K. G. Kreymann (Eds.)

Sepsis, SIRS, Immune Response – Concepts, Diagnostics and Therapy UPDATE 2005



Rudolf J. Tschaut

Extrakorporale Zirkulation in Theorie und Praxis



L. Bahlmann, S. Klaus

Mikrodialyse und Organdysfunktion



Tanja Manser (Hrsg.):

Komplexes Handeln in der Anästhesie



A. Nierhaus, J. Schulte am Esch (Eds.):

Sepsis, SIRS, Immune Response – Concepts, Diagnostics and Therapy



J. Shemer, Y. Shoenfeld (Eds.): Terror and Medicine - Medical Aspects of Biological, Chemical and Nuclear Terrorism



G. Seyffart: Giftindex - Die Therapie der akuten Intoxikationen

 



Nach oben © 2003-2016 Pabst Science Publishers